Minus 10% Rabattcode TAGESLICHT NUR JETZT -10% mit Rabattcode TAGESLICHT
Home / News / Können Leuchten nachhaltig sein?
Können Leuchten nachhaltig sein?

Können Leuchten nachhaltig sein?

Die meisten Leuchten werden in China hergestellt. Dies bedeutet lange Transportwege. In den meisten Fällen gibt es keine Möglichkeit, Leuchten zu reparieren. Oft müssen diese schon nach wenigen Jahren komplett ausgetauscht werden.

Darum hat mich die Frage interessiert: Gibt es eigentlich nachhaltige Leuchten?

Wir haben uns am Markt umgesehen, und ein schönes Beispiel für nachhaltige Leuchten gefunden. Die Firma Wirklicht aus Innsbruck stellt biodynamische Leuchten aus Holz her. Dabei kombinieren sie modernste Technologie mit einem der ältesten Werkstoffe der Menschheit.

Wir haben mit Dr. Daniel Tschofen von Wirklicht gesprochen, um die Philosophie ihrer Leuchten aus Holz kennenzulernen. Dabei erfuhren wir, dass Massivholz und Aluminium die Hauptkomponenten der Leuchten darstellen. Mit diesen Werkstoffen ist der Recycling-Gedanke berücksichtigt.

  • Die Leuchten werden in Handarbeit mit ausschließlich FSC zertifiziertem Holz hergestellt. FSC zertifiziertes Holz wird nachhaltig und nach strengen ökologischen und sozialen Prinzipien erwirtschaftet. Wirklicht hat den Anspruch Leuchten für ein ganzes Leben zu bauen. 
  • Es werden ausschließlich extrem langlebige LED´s verwendet. Sollte nach vielen Jahren oder Jahrzehnten doch einmal ein LED ausfallen, kann Wirklicht einzelne LED’s austauschen. Nachhaltigkeit bedeutet eben auch Langlebigkeit.
  • Die Leuchten werden in Europa hergestellt. Kurze Transportwege für die Rohmaterialien und die Nähe zum Kunden ist Dr. Daniel Tschofen wichtig.

Wirklicht steht für natürliche Materialien, Langlebigkeit und kurze Transportwege.

Im Gespräch erfuhren wir, dass in der Zusammenarbeit mit Dr. Oliver Stefani vom Institut für Chronobiologie biodynamisches Licht neu gedacht wurde.

Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse bilden die Grundlage für die innovative biodynamische Beleuchtung. Das Licht vieler biodynamischer Leuchten ist am Morgen warmweiß, wird im Tagesverlauf kaltweiß und ist am Abend wieder warmweiß.

Nicht nur die Photographen wissen aber, dass es am Morgen und Abend eine sogenannte blaue Stunde gibt. In der blauen Stunde ist das Licht fast schon leicht bläulich und kaltweiß. Wissenschaftliche Studien zeigen, dass gerade diese Spitzen am Morgen und am Abend besonders wichtig sind, um in der Früh wach und am Abend müde zu werden. Mit dem Ziel dem Tageslicht noch näher zu kommen, hat Wirklicht diese Erkenntnisse beim Bau ihrer Leuchten umgesetzt. Fehlende Zeiten unter Tageslicht können so ideal ausgeglichen werden.

Zu Hause und im Büro gibt es kaum einen Unterschied mehr zum natürlichen Tageslicht.